Dr.Usui



Im Bild sehen wir Mikao Usui den ersten Reikimeister




Das Heilen mit den Händen ist eine der ältesten Heilmethoden der Welt.

Schon die Affen, Neandertaler und die ersten Menschen benutzten ihre Hände. Die Verbindung der Lebensenergie mit Vater Sonne und Mutter Erde ist allen irdischem Leben gegeben.

Mittels der Einstimmungen in die Reiki Grade, aktivieren wir diese Verbindung und machen sie für den modernen Menschen erfahrbar. Die Heilung der Erde beginnt mit der Heilung des Selbst.


Das Wort Reiki (ausgesprochen Ree-ki) besteht aus zwei Teilen. Rei bedeutet universal und Ki bedeutet Lebensenergie. Zusammen heißt es universale Lebensenergie. Die Energie ist nicht positiv oder negativ, plus oder minus, sondern beides zusammen.

Reiki kann immer und überall gefahrlos ausgeübt werden. 

Es wirkt mittels Resonanz. Das bedeutet das keine individuelle Übertragung von Energie stattfindet, sondern das die Empfängerin  des Reikis an ihre Verbindung zur universellen Lebensenergie erinnert wird und dadurch befähigt selbst einen Kontakt herzustellen.

Reiki ist als Heilweise sowie als wohltuende Eigenbehandlung zur Wiederherstellung der Lebensenergie bekannt. 

In unserer Schule ist es ein Weg der uns zu der Quelle des Lebens führt. Wir kommen harmonisch in unserer individuellen Geschwindigkeit in Kontakt zu unserem inneren Sein. Damit erschließen wir uns alle Potentiale des Menschseins.



Der I. Grad Reiki

hier werden mittels vier Einstimmungen die Verbindungskanäle zur universellen Lebensenergie gereinigt, dauerhaft geöffnet und über das Herz des Reiki Praktizierenden mit den Händen und von den Händen über das Herz mit Mutter Erde und Vater Sonne und damit mit den Quellen der universellen Lebensenergie verbunden. 

Du lernst Reiki jederzeit für dich zu aktivieren und bei dir anzuwenden. Dafür bekommst du zwölf Handpositionen, die Schnellbehandlung, die Chakrabehandlung und die Mentalbehandlung. Du lernst mit Tieren und Pflanzen Kontakt aufzunehmen um sie zu behandeln. Die Geschichte des Reiki, die Lebensregeln und eine spezielle Meditation gehören ebenso zum Inhalt des I. Grades. Wir legen sehr viel Wert auf deine individuellen Bedürfnisse, deswegen ist immer genügend Raum für Fragen und Wünsche. Bewußt lehren wir den ersten Grad im kleinen Kreis um eine gründliche Ausbildung zu garantieren.

Auch nach dem Kurs bist du falls du es wünscht herzlich eingeladen mit uns in Kontakt zu bleiben und an regelmässigen Reiki Treffen teilzunehmen. Der individueller Kontakt ist  wichtig. 


Der II. Reiki Grad

Mit dem zweiten Grad kommen drei Symbole in die Reiki Praxis, die die Kommunikation mit den Händen um ein vielfaches erweitern.

Das SeHeKi ist ein Symbol der Reinigung, der mentalen Heilung und des Schutzes, das Cho Ku Rai ist ein Symbol der Energetisierung, der Beschleunigung, des Loslassens, des Versiegelns und vieles mehr. Es wurden schon dicke Bücher über diese Symbole geschrieben. Dazu kommt noch das etwas umfangreichere Hon Sha Ze Sho Nem, ein universeller Schlüssel, der sowohl Heilung als auch Kontakt ermöglicht. Kontakt in der Gegenwart, der Zukunft und der Vergangenheit ebenso wie Heilung. Der zweite Grad ist auch der Begin der schamanischen Arbeit mit Reiki. Unsere Schule folgt dem westlichen Reiki, das von Frau Hawayo Takata aus Japan gebracht und überarbeitet wurde. Die weiteren Lehrerinnen waren Barbara Ray und Margarete Weich.


Das Seminar

Der II. Reiki Grad besteht aus einer Einstimmung und dem Erlernen visueller Techniken die dir helfen mit deinen emotionalen Prägungen und all deinen sonstigen Konditionierungen klar zu kommen. Je weniger Energie in starren Mustern ewiger Wiederholung (ich bin halt so, ich kann nicht anders, ich weiß aber...) gefangen ist, um so mehr Lebenskraft steht dir zur Verfügung. Visualisieren hilft dir,  Wünsche und Einbildung besser vom echten Sehen zu unterscheiden. Das Erlernen visueller Techniken hilft dir dein fotografisches Gedächtnis und dein Erinnerungsvermögen zu trainieren

Ferner lernst du im zweiten Grad, die Reiki Fernbehandlung, wirksame Heilungsmethoden für unseren Planeten, die Wahrnehmung der Dimension der Zeit



Der Meistergrad:


Wenn die universelle Energie in uns und in anderen im I.Grad erfühlt wurde, dann eröffnen sich im II.Grad durch die drei Symbole erweiterte Wahrnehmungsmöglichkeiten (Schwingungsfrequenzen) innerhalb des Seins.


Klarheit, Zentriertheit und unser wahrer Wille werden deutlich.

Der III.Grad ist die aktive


                          Einstimmung

                          in Leben

                          in Energiesein

                          in Bewegung


Das 4. Symbol gibt uns einen weiteren Schlüssel, neue geistige Dimensionen zu erforschen und dabei Schöpferkraft zu werden.

Der III. Grad ist das Tor in die innere Meisterschaft.




Lass dein Inneres sprechen und schreiben.

Was erfährst du wenn du den I.Grad anwendest?

Wie resoniert diese Erfahrung in dein Leben?

Wie gibst du deine Hände. dein Licht, deine Liebe an andere weiter?

Was eröffnet sich durch den II. Grad ?

Wie hat sich dein Leben durch Reiki verändert?

Was ist für dich Schattenintegration?

Was ist deine Motivation für den III. Grad?


Die Kursinhalte des III. Grades


- Gründliche Wiederholung des I. und II. Grades einschließlich Vertiefungstechniken

  • Das Erspüren der Lebensenergie - die Kazogen Technik, wir lernen der Lebensenergie              zu vertrauen und zu folgen.
  • Reiki Meditationen, Mantras und die Herzsutra
  • Schutzraum schaffen mit den Symbolen
  • Reinigung mit den Symbolen
  • Das Gewahr werden der inneren Meisterschaft
  • Dai Ko Mio 
  • Die Selbsteinstimmung 
  • Kontakt mit den Quellen der universellen Lebensenergie
  • Einführung in die Heilarbeit mit Mutter Erde
  • Einführung in die Heilarbeit mit Feuer


Dauer ca. 30 Stunden






Ich unterrichte auch die Grade VI bis VIII und bilde Reiki Lehrer aus.

Weiter Infos unter: info@naturbegegnung.org







info@naturbegegnung.com